Kurse Aquarell 

 

an der Volkshochschule Rheine

 

für Anfänger und Fortgeschrittene

 

 

Kurse von März 2020 bis Dezember 2020

jeweils mittwochs von 15.00 bis 17.15 Uhr

VHS Rheine, Raum 10

 

Teilnehmerzahl 6 bis 8 Personen

 

In meinen Kursen will ich den Teilnehmern die Angst vor dem Wort "Malen" nehmen. Dafür eignet sich die Aquarelltechnik wegen ihrer besonderen Gesetze. Hier dürfen wir über die Konturen hinaus malen und auf dem feuchten Papier Farben ineinander laufen lassen. Farb- oder Wasserspritzer zerstören nicht die "saubere" Wirkung unseres Bildes.

Die Spontanität, Lebendigkeit und Transparenz spielen beim Aquarell eine grössere Rolle als die Richtigkeit, sodass keine Zeichenkenntnisse nötig sind.

 

Für Anfänger will ich zur Einführung die verschiedenen

Techniken zeigen, mit denen experimentiert werden kann.

Für das Licht im Bild dient beim aquarellieren das Weiss des Papiers. 

 

Die workshops sind für Fortgeschrittene sowie für Anfänger geeignet. Auf Motivwünsche gehe ich individuell ein und begleite die Teilnehmer in ihrem persönlichen Malprozess. Wer ein Motiv aus fremden Bildmaterialien wählen will, kann schwarz-weiss Drucke mitbringen.

 

Ziel der Kurse ist es, dass die Teilnehmer Freude am Malen haben und vor allem entspannen, experimentieren und ohne Erfolgszwang Neues entdecken.

.

Materialien:

Aquarellpapier in 300 g Stärke das sich nicht wellt beim Arbeiten,

Format ca. 24 x 32 cm oder grösser. 

Mindestens die drei primären Farben Blau (Cobalt), Rot (Krapplack dunkel), Gelb (Zitrone).

Zwei Aquarellpinsel, einen dicken und einen dünnen.

Zwei grosse Gläser oder grosse Joghurt-Becher zum Pinselauswaschen.

Ein kleines und ein grosses weiches Schwämmchen, eventuell  Blumenspritze, alte Läppchen. Bei Bedarf einen weichen Bleistift und einen weichen Radiergummi.

Die Materialien müssen selbst mitgebracht werden. Falls noch Fragen offen sind, gebe ich gern Auskunft per e-mail oder Telefon.

 

Anmeldung erfolgt an der Volkshochschule Rheine. Auskünfte über die Teilnehmerzahl und die Kosten erfragen Sie bitte bei der Volkshochschule bei Frau Ute Brockmeier Tel. 05971-939-126 

(siehe Programmheft 2019 der VHS)